DRK Rheinland-Pfalz: Ein Internetcafé betrieben von Bewohnern der Flüchtlingsunterkunft in Hermeskeil

August 2016. Bewohner, Politiker und Vertreter von Google und dem DRK Landesverband Rheinland-Pfalz freuen sich als am 1. August 2016 der Internet Point in der Flüchtlingsunterkunft Hermeskeil eröffnet wird.

2016_08_DRKRheinlandPfalz_Hermeskeil.jpeg

Der Internet Point ist eine Art Internetcafé, das von Flüchtlingen betreut wird. Im Internet Point können Bewohner der Unterkunft mit Chromebooks ins Internet gehen und ganz individuell Deutsch lernen oder auf andere online Bildungsangebote zugreifen. Sie suchen nach Informationen über Deutschland oder zum Ablauf des Asylverfahrens. Im Schnitt arbeiten täglich 30 bis 50 Bewohner mit den Chromebooks.

Die Chromebooks werden zudem verwendet, um nach Busverbindungen und Reiserouten zu suchen, und um Kommunikationsschwierigkeiten zu lösen. So wird der Google-Übersetzer auf der Sanitätsstation eingesetzt, um dabei zu helfen, medizinische Bedürfnisse verständlich auszudrücken. Mittlerweile finden in der Unterkunft auch Schulungen statt, wie beispielsweise zu richtigem Verhalten im Straßenverkehr. Auch dabei kommen die Chromebooks zum Einsatz.

Weitere Informationen:

DRL Landesverband Rheinland-Pfalz: Flüchtlinge nutzen Chromebooks im Deutschunterricht

Landesregierung Rheinland-Pfalz: Flüchtlinge nutzen Chromebooks

 

Post by Sybille Fleischmann, NetHope-Project Reconnect