Freundeskreis Plieningen-Birkach: Mit der Hilfe von Laptops und E-Mail-Paten fassen Flüchtlinge in Deutschland Fuß 

Oktober 2017. Im evangelischen Bildungszentrum Haus Birkach in der Nähe von Stuttgart hat der Freundeskreis Plieningen-Birkach einen Raum mit Laptops für Flüchtlinge eingerichtet. Pfarrer Thomas Ebinger, der das Computerprojekt leitet, wird regelmäßig von Flüchtlingen gefragt, ob sie die Laptops auch ausleihen können, um in ihrer Unterkunft Deutsch zu lernen, Hausaufgaben zu machen oder nach einer Wohnung zu suchen. Der Computerraum im Haus Birkach ist täglich nur für kurze Zeit geöffnet. Im Dezember 2016 konnten Thomas Ebinger und weitere ehrenamtliche Mitglieder des Freundeskreises einigen Flüchtlingen diesen Wunsch erfüllen: der Freundeskreis bekam Google Chromebooks von Project Reconnect und konnte damit 80 Flüchtlingen aus umliegenden Unterkünften Leihgeräte zur Verfügung stellen.

In den nächsten Wochen stellen wir Organisationen vor, die Flüchtlingen Chromebooks von Project Reconnect ausleihen. Mit der Leihgabe ermöglichen sie Flüchtlingen, von zu Hause die deutsche Sprache zu lernen, eine Wohnung zu suchen und mit Familienmitgliedern in Kontakt zu bleiben.

 

Gegen eine Kaution können Flüchtlinge im Haus Birkach ein Chromebook ausleihen. So können sie unabhängig von den Öffnungszeiten eines Internetcafés online recherchieren und lernen.

Im Haus Birkach finden regelmäßig Treffen von Mitgliedern des Freundeskreises und Flüchtlingen statt. Foto: Treffen der Computerwerkstatt im Juni 2017

Im Haus Birkach finden regelmäßig Treffen von Mitgliedern des Freundeskreises und Flüchtlingen statt. Foto: Treffen der Computerwerkstatt im Juni 2017

Einmal im Monat veranstaltet Thomas Ebinger eine Computerwerkstatt im Haus Birkach, dem evangelischen Bildungszentrum Württemberg. Zu diesem Treffen  sind alle eingeladen, die einen Laptop vom Freundeskreis ausgeliehen haben. Sie kommen, um Fragen und Probleme mit den Laptops zu besprechen oder einfach um persönlich mit ihrem E-Mail-Paten zu reden. 13 ehrenamtliche E-Mail-Paten des Freundeskreises unterstützen die Flüchtlinge bei Aktivitäten und Probleme mit den Chromebooks und auch bei Fragen zum Asylverfahren oder bei der Wohnungssuche. Thomas Ebinger hat zudem einen Blog eingerichtet, den Birkenblätter-Blog, auf dem regelmäßig Anregungen zum Deutschlernen, Hinweise auf Veranstaltungen in der Region oder Informationen über die deutsche Kultur gepostet werden. 

Ebenfalls einmal im Monat stellt Thomas Ebinger über den Blog den Chromebook-Nutzern eine Schreibaufgabe: 10 Sätze auf Deutsch zu einem vorgegeben Thema, zum Beispiel: “Erfinde eine kleine Geschichte, die man einem Kind erzählen kann. Folgende drei Wörter müssen vorkommen: Ball, Fenster, Entschuldigung.” Ihren Text schicken die Flüchtlinge ihrem E-Mail-Paten und erhalten von diesem individuell Feedback. 

 

Lesen Sie weiter ... 

Fallstudie Freundeskreis Plieningen-Birkach: Mit der Hilfe von Laptops und E-Mail-Paten fassen Flüchtlinge in Deutschland Fuß (pdf)